/homepages/26/d889824189/htdocs/TCT_Joomla4/templates/tct251/component.php on line 5
"> TC feierte Meistertitel

2017

TC feierte Meistertitel

Osterhofen und Umgebung 19 - DONAU-ANZEIGER - Freitag, 18. August 2017

 

Tennisclub erspielte zum 30-jährigen Bestehen drei Meistertitel

 

2017Meisterschaftsfeier2

Alle Siegermannschaften versammelten sich mit Otto Baumann (BLSV) (l.) und 1. Vorsitzenden Hildegard Unverdorben (2.v.l.) zum Gruppenfoto. Grüne Dressen trug die Midcourt U11-Mannschaft, gelbe Dressen die Damen und die Herren waren weiß gekleidet. (Foto: Schwinger)

 

Thundorf. (rs) Der Tennisclub konnte zu seinem 30-jährigen Bestehen drei Meistertitel in verschiedenen Klassen erspielen. Dazu begrüßte erste Vorsitzende Hildegard Unverdorben alle Siegerinnen und Sieger, Betreuer, Trainer, den Vorsitzenden des TC Ottmaring Markus Tunner, Eltern und viele Gäste. Sportwart Jürgen Wolf nahm zusammen mit Otto Baumann vom Bayerischen Landessportverband (BLSV) die Ehrungen vor. Meister in der Bezirksklasse zwei mit 10:0 Punkten mit den Spielführerinnen Marina Ferenz und Katrin Schreiber wurden die Spielerinnen Simone Hoffmann, Bettina Prommersperger, Hildegard Unverdorben, Elisabeth Ifschitsch und Simone Schäfer. Die Herren bildeten eine Spielgemeinschaft mit dem TC Moos, was quantitativ, qualitativ und spielerisch eine Bereicherung darstellte. Sie wurden Meister in der Kreisklasse zwei mit den Mannschaftsführern Patrick Stoiber und Mario Ifschitsch mit 10:0 Punkten. Zur Mannschaft gehören weiter Sebastian Scharinger, Jürgen Wolf, Manfred Salmansberger, Erich Lermer, Matthias Meier, Marco Huber, Mario Moser, Paul Rüpl, Christian Sedlmeier und Michael Steinbauer. Mädchen und Buben bildeten eine Spielgemeinschaft mit dem TC Ottmaring. Sie bringen positive Eigenschaften in die Mannschaft ein. Die Kinder bis elf Jahren wurden von Anita Schätz betreut. In ihrer Gruppe Midcourt U11 Kreisklasse zwei belegten sie mit 10:0 Punkten den ersten Platz. Es spielten Pauline Apfelbeck, Hannah Lermer, Franziska Schätz, Simon Haspel, Paula Hanus, Fabian Jahrstorfer und Vinzent Sigl. Sportwart Jürgen Wolf charakterisierte jede Spielerin und jeden Spieler, wie „Haudrauf“, Doppelspezialist, Allzweckwaffe, Sieger ohne Training, Sonnenschein oder auch „Du konntest die Meisterschaft nicht verhindern“. Alle Mannschaften trainierte mit sehr großem Erfolg Zsolt Füle. Als Anerkennung erhielten alle Spielerinnen und Spieler eine Urkunde des BLSV und ein Geschenk des Vereins. Otto Baumann vom BLSV überreichte stellvertretend für den Verein erster Vorsitzenden Hildegard Unverdorben einen Zinnteller des Sportbezirkes Niederbayern mit den Worten: „Drei Meisterschaften in einem Jahr sind sensationell!“ Vor der Siegerehrung sorgten viele fleißige Hände für die Bewirtung.